Fachbereich Informatik

Newsletter 2022-09 des FB Informatik

Newsletter des FB Informatik (Sommersemester 2022)

Liebe Leserinnen und Leser,

nach längerer Pause wollen wir den regelmäßigen Newsletter des Fachbereichs Informatik wieder aufleben lassen.

Ein bis zwei Mal im Semester informieren wir Sie über Wichtiges und Interessantes aus dem Fachbereich und dem Campus.

Falls Sie Wünsche, Anregungen oder News für die nächste Ausgabe haben, schreiben Sie uns unter inf-pr-submit@cs.uni-kl.de

Viel Spaß beim Lesen
Die PR-Kommission des FB Informatik


Neue und bekannte Gesichter

Berufungsverfahren

Neuberufungen

Wir freuen uns über zwei erfolgreiche Neuberufungen, darunter auch eine bereits bekannte Kollegin:

  • Frau Dr. Annette Middelkoop-Bieniusa übernimmt die W2-Professur „Programmierung verteilter Systeme“.
  • Herr Dr. Leo van Waveren unterstützt nun die Lehramts-Ausbildung an der TUK mit der W2-Professur “Fachdidaktik in der Technik”.

Berufungsverfahren

Ein weiteres Berufungsverfahren läuft:

  • Für die Nachfolge von Prof. Reinhard Gotzhein, der im Oktober in den Ruhestand geht, wurde für W2-Professur „Verteilte und vernetzte Systeme“ die Kandidatenliste einstimmig im Senat beschlossen.

Habilitationen

Zudem gab es eine der seltenen Habilitationen am Fachbereich

Der Fachbereich gratuliert allen neuen Kolleginnen und Kollegen!

Neuberufung - Prof. Marvin Künnemann

Prof. Marvin Künnemann stellt sich vor

Prof. Dr. Marvin Künnemann

„Promoviert habe ich 2016 am Max-Planck-Institut für Informatik und der Universität des Saarlandes. Nach weiteren Stationen als Postdoktorand an der UC San Diego, als Postdoktorand und Senior Researcher am Max-Planck-Institut für Informatik und als Advanced Fellow am Institute for Theoretical Studies der ETH Zürich bin ich im April 2022 an die TUK berufen worden.

Meine Forschung liegt im Bereich der Algorithmik und Komplexitätstheorie. Hierbei lege ich einen besonderen Schwerpunkt darauf, zu verstehen, welche algorithmischen Probleme sich auch auf großen Datenmengen effizient lösen lassen. Insbesondere gilt es, wichtige algorithmische Barrieren im Polynomialzeitbereich zu verstehen, um mit diesem Verständnis die Entwicklung weiterer effizienter Algorithmen zu unterstützen.

In der Lehre plane ich u.a. neue Aspekte der Algorithmik & Komplexitätstheorie ("fine-grained complexity & algorithm design") in das Lehrangebot einzuflechten und hoffe, die Studierenden für wichtige fundamentale Fragen der theoretischen Informatik begeistern zu können.

Ich freue mich auf viele erkenntnisreiche Interaktionen an der TUK!“

Neuberufung - Prof. Sören Laue

Prof. Sören Laue stellt sich vor

Prof. Dr. Sören Laue

Seit dem Antritt seiner Professur zum 1. Juni 2022 leitet Prof. Sören Laue die Arbeitsgruppe Algorithmen des Maschinellen Lernens an der TUK. Sein ausgewiesener Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung von effizienten Algorithmen für Probleme des Maschinellen Lernens. Dabei werden Probleme so lange analysiert und auseinandergenommen, bis sich deren Kern als theoretisches Problem lösen lässt.

Der heute 43-Jährige studierte Mathematik, Physik und Informatik an den Universitäten Leipzig und Saarbrücken. Er promovierte schließlich am Max-Planck-Institut für Informatik zum Thema Algorithmik und Optimierung. Zuletzt war Sören Laue als wissenschaftlicher Mitarbeiter auf dem Gebiet der Algorithmik des Maschinellen Lernens an der Universität Jena tätig. Abseits seiner wissenschaftlichen Arbeit ist er gerne Hobbykoch.

"An der TUK habe ich bisher eine professionelle aber auch offene und familiäre Atmosphäre kennengelernt und weiß diese sehr zu schätzen", sagt Laue und betont, dass er sich auf Spitzenforschung im Bereich Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz am Fachbereich Informatik und über die große Konzentration von Arbeitsgruppen auf diesem Gebiet freut.

Mit Prof. Laue ist neben Prof. Vollmer, der bereits seit Oktober 2021 an unserem Fachbereich lehrt und forscht, nun auch die zweite Professur am Fachbereich Informatik besetzt, die im Rahmen der KI-Initiative des Landes Rheinland-Pfalz ausgeschrieben worden war. Im Zuge dieser Initiative wurde auch bei uns an der TUK – genauer gesagt am Fachbereich Informatik ein Projektbüro eingerichtet.

Neuberufungen - in 2020 und 2021

Forschungsschwerpunkte der AGen

Die Forschungsschwerpunkte folgender bereits in 2020 und 2021 neu besetzten Professuren wollen wir in den folgenden newslettern vorstellen.

Jun.-Prof. Fellenz
Jun.-Prof. Fellenz
AG Maschinelles Lernen
Prof. Dörr
Prof. Dörr
AG Digital Farming
Prof. Ishimaru
Prof. Ishimaru
AG Psybernetics

Personalia

Lara Marker

Frau lara Marker

Im nichtwissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über den Start von Frau Lara Marker, die am 1. September im Sekretariat der AGen Zweig und Laue ihre Arbeit als Nachfolgerin von Frau Gensinger aufgenommen hat.

„Bis Anfang 2022 habe ich beim Deutschen Roten Kreuz in Kaiserslautern (in der DRK Akademie) gearbeitet, danach bis 31.08.2022 bei der Firma Süd Müll in Frankenthal (in der Lohnbuchhaltung). Ich hoffe auf ein tolles Arbeitsklima und freue mich auch auf den Austausch mit den anderen Sekretärinnen an der TUK.“




Dr.-Ing. Gerolf J. Starke

Herr Dr.-Ing. Gerolf J. Starke, LL.M. leitet seit Anfang 2022 das Projektbüro der KI-Allianz Rheinland-Pfalz am Standort Technische Universität Kaiserslautern. Das Büro ist organisatorisch beim Vizepräsidenten für Forschung und Technologie Prof. Dr. Werner Thiel angesiedelt und wurde zur fachlichen Anbindung in den Räumlichkeiten der Arbeitsgruppe Maschinelles Lernen von Prof. Dr. Marius Kloft (Ansprechpartner: Herr Steffen Reithermann) am Fachbereich Informatik untergebracht (Gebäude 36, Raum 314). Herr Dr. Starke unterstützt unter anderem bei jeglichen Fragestellungen, welche die überregionale Zusammenarbeit aller elf rheinland-pfälzischen Hochschulen im Bereich der Künstlichen Intelligenz betreffen.

Verabschiedungen

Leider verlassen uns auch einige Kollegen und Kolleginnen in diesem Jahr:

  • Prof. Dr.-Ing. Reinhard Gotzhein (Verteilte und vernetzte Systeme) geht im Oktober in den Ruhestand.
  • Prof. Dr.-Ing. Gabriele Bleser-Taetz (Augmented Vision/wearHEALTH) hat eine Professur an der IU Internationale Hochschule in Erfurt angenommen.
  • Dr. Bertram Taetz (Augmented Vision/wearHEALTH) wechselt ebenfalls an die IU Internationale Hochschule in Erfurt.
  • Frau Kirsten Gensinger (Sekretariat AGen Zweig und Laue) verlässt uns in Kürze.
Verstorbene

Wir nehmen trauernd Abschied von vier langjährigen Kollegen, die im letzten und diesem Jahr verstorben sind:

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.



Leben am Campus

Akademische Jahresfeier 2022
Dekan Prof. Jens Schmitt

Am 1. Juli fand nach der coronabedingten dreijährigen Pause endlich wieder eine Akademische Jahresfeier des Fachbereichs Informatik statt.

Mehr als 500 Gäste nahmen an der Feier teil. Nach einem Sektempfang im Foyer von Gebäude 42 wurde der offizielle Teil der Feier mit den Grußworten unseres Präsidenten Prof. Arnd Poetzsch-Heffter und der Begrüßung durch unseren Dekan Prof. Jens Schmitt eröffnet.

Neben Vortrag zum Thema: “On the respondability of data and algorithms – operationalizing ethical standards at MERCK“ von Herrn Dr. Jean Enno Charton (Fa. Merck) war die Verabschiedung der Jahrgänge 2020, 2021 und 2022 mit 147 BachelorabsolventInnen, 253 MasterabsolventInnen sowie 22 DoktorandInnen das Highlight der Veranstaltung.

Auftritt der Band „peterbrucker“

Den musikalischen Rahmen sowie den stimmungsvollen lockeren Ausklang im Amphitheater vor Gebäude 46 gestaltete die Band „peterbrucker“. Für den namensgebenden ehemaligen Informatikstudenten unseres Fachbereiches war dies sozusagen ein „Heimspiel“.

Nach der Veranstaltung im Audimax traf man sich bei schönem Sommerwetter draußen am leckeren Fingerfood-Buffet zum Wiedersehen und angeregten Austausch nach langer AJF-Pause. Sehr großen Anklang unter den Gästen fand wie immer auch der Crêpes-Stand der Fachschaft. Mit den Klängen der Band ließen Fachbereichsmitlieder, Familien und Freunde den herrlichen Sommerabend teils bis spät in die Nachtstunden ausklingen.

Alles in allem ein perfekter Abend zu dessen Gelingen viele fleißige Hände mit tatkräftiger Unterstützung durch die Fachschaft beigetragen haben.

Data Science for Social Good (DSSG)

DataFest als Abschluss eines 12-wöchigen Sommerstipendienprogramms mit DFKI und TU Kaiserslautern

Bild vom Datafest des DFKI

Neun motivierte, interdisziplinäre Stipendiaten aus acht Ländern sind in Kaiserslautern zusammengekommen, um für zwei Partnerorganisationen zukunftsweisende Datenlösungen zu Problemen von gesellschaftlicher Bedeutung zu entwickeln. Ein Team arbeitete mit dem Organized Crime and Corruption Reporting Project (OCCRP) zusammen und unterstützte investigative Journalisten bei der Aufdeckung von Verbrechen und Korruption anhand von Big Data. Das andere Team half der nationalen Beschaffungsbehörde Paraguays (DNCP), die Korruption und die damit verbundenen Kosten im öffentlichen Beschaffungswesen durch eine effektivere Prüfung öffentlicher Ausschreibungen zu verringern.

Bild vom Datafest des DFKI

Am 24. August endete das Sommerstipendium mit einem rauschenden DataFest in den Räumen des DFKI in Kaiserslautern. Prof. Andreas Dengel (DFKI-Geschäftsführer) und Prof. Jens Schmitt (Dekan, TUK Informatik) betonten die gesellschaftlichen Auswirkungen des DSSG-Programms. Sebastian Vollmer und Andrea Sipka (DFKI DSA) stellten den 150 Zuhörern (sowohl vor Ort als auch online) das Programm und seine Geschichte vor. Auf die Grundsatzrede von Mark Nightingale (OCCRP) zum Thema "Geschichten über Kriminalität und Korruption anhand von Daten erzählen" folgten Präsentationen der beiden Projektteams, die von zwei der Stipendiaten gekonnt vorgetragen wurden. Die Veranstaltung endete mit zahlreichen Gelegenheiten, die Projekte mit beiden Teams weiter zu erforschen und sich mit anderen Teilnehmern zu vernetzen.
Video auf Youtube Twitter Account

Fachschafts-Referat "Mental Health"

Laut University Health Report, einer Studie zum Gesundheitszustand von Studierenden, die 2021 ein drittes Mal von CampusPlus durchgeführt wurde, gaben 25% der teilnehmenden Informatikstudierenden an, unter einer Depressiven Symptomatik zu leiden.

Nicht zuletzt deshalb hat die Fachschaft Informatik seit nun fast einem Jahr ein eigenes Referat “Mental Health” eingerichtet, welches als erste Anlaufstelle für Studierende dienen soll. Das Referat ist keine Beratungsstelle, hilft aber gerne dabei, eine geeignete Beratungsstelle zu finden.

Eine Referentin nimmt außerdem aktuell an einer Mental Health First Aid Ausbildung teil, um noch besser auf Betroffene eingehen zu können. Darüber hinaus veranstaltet das Referat regelmäßige Workshops und Austausch- und Vernetzungsveranstaltungen zu verschiedenen Themen wie dem Helfersyndrom, dem Imposter-Syndrom und Ängsten im Allgemeinen.

Weitere Informationen bei der Fachschaft: Mental Health

Erreichbar ist das Referat unter kopfdinge@fsin.fo



Themen und Berichte

Verschiedenes aus den Gremien und den Hauptabteilungen der Universität

Neu: Vertretung der Doktoranden

Billy Joe Franks und Naghmeh Ghanooni Arani gewählt

Die TUK etabliert eine offizielle Vertretung der Doktoranden und Doktorandinnen. Aus deren Reihen wurden am 13.06.22 für den Fachbereich Informatik Herr Billy Joe Franks und als Stellvertreterin Frau Naghmeh Ghanooni Arani gewählt.

Der Fachbereich gratuliert zu der Wahl!

Neues vom Prüfungsamt

Verbuchung von Studienleistungen

Ab dem kommenden Wintersemester werden keine Scheine (in Papierform) mehr ausgestellt.

Stattdessen werden die Studienleistungen am Ende der Vorlesungszeit automatisch im QIS bestätigt - für jede Studienleistung gibt es eine separate Prüfungsnummer. Dazu ist es wichtig, sich in den üblichen Anmeldezeiträumen zu allen Prüfungen und verbindlichen Studienleistungen (z.B. Übungen) anzumelden.

Neue Prüfungsstatistik ist einsehbar

Wer Lust auf Zahlen und Statistik hat, für den sind auch die Prüfungsstatistiken ab sofort einsehbar

Neues aus der Personalabteilung

Bewerbermanagement

Die Personalabteilung informiert derzeit (telefonisch) darüber, dass in den nächsten Wochen auch für wissenschaftliche Stellenausschreibungen auf den Bewerbermanager BITE umgestellt wird. Für die Ausschreibung von nicht-wissenschaftlichen Stellen ist BITE bereits seit einigen Monaten im Einsatz. Das bedeutet, dass eingehende Bewerbungen auch nur noch per Passwort auf BITE abgefragt werden können. Die Arbeitsgruppen müssten dann direkt mit der Personalabteilung (Frau Baldauf) absprechen, wer Zugang zu dem Portal bekommen soll.

Hiwiverträge – Umsetzung Nachweisgesetz

Für Hiwiverträge (Neueinstellungen!) ab 01.10.22 gilt das Nachweisgesetz, was leider im digitalen Zeitalter wieder mehr „Papierkram“ und Verwaltungsaufwand für alle Beteiligten bedeutet: zu den Vertragsunterlagen müssen nun eine Niederschrift und eine Empfangsbestätigung, die von der Hilfskraft schnellstmöglich unterschrieben und an die Personalabteilung zurückgeschickt werden muss, ausgehändigt werden. Für alle Hiwiverträge ab 01.11.22 erarbeitet die Personalabteilung aus diesem Grund aktuell neue Vertragsformulare, die uns die Handhabung dieser neuen gesetzlichen Vorgaben hoffentlich erleichtern wird – bitte beachten Sie die Formularvorgaben und Downloads der Personalabteilung in den nächsten Wochen!

Weiterführende Informationen finden Sie in der Mail mit dem Betreff: Neueinstellungen Hilfswissenschaftler - Umsetzung Nachweisgesetz vom 14.09.2022 von Herrn Schürmann weitergeleitet aus der Personalabteilung.

Fusion Univ. Kaiserslautern und Landau

Aus TUK und Uni Landau wird die RPTU

Am 1. Januar 2023 wird aus Technischer Universität Kaiserslautern und der Universität in Koblenz-Landau, Campus in Landau die Rheinland-Pfälzische Universität Kaiserslautern-Landau (RPTU).

Aktuell warten wir auf weiterführende Informationen der Universitätsleitung zu den Themen Logo, Corporate Design etc..

Mehr dazu dann unter Startklar 2023

Wichtig zu wissen:

Alle diejenigen, die noch eine Bachelor- oder Masterurkunde mit dem „alten“ Namen und Logo unserer Universität haben möchten, sollten ihr Studium noch bis 31.Dezember 2022 beenden, d.h. sowohl die Abgabe als auch das Kolloquium zur Arbeit müssen erfolgt sein. Ab dem 01. Januar 2023 wird das erfolgreiche Studium mit einer Urkunde der neuen RPTU abgeschlossen.

Für die DoktorandInnen gilt, dass die finale Arbeit bis Anfang Oktober 2022 dem Fachbereich vorliegen und bis zum 31. Dezember 2022 verteidigt sein muss. Insbesondere zum Thema „Promotionen“ wird am 05. Oktober 2022 eine Sondersitzung des Fachbereichsrates Informatik stattfinden.

Wahlen

Neuwahlen zu den Fachbereichsräten

Die Neuwahlen zu den Fachbereichsräten und zum Senat finden wegen der Zusammenführung der Technischen Universität Kaiserslautern mit dem Campus Landau bereits am 06./07. Dezember 2022 und nicht erst im Februar 2023 statt.

Sonstiges

Gleichstellungsplan

Der neue Gleichstellungsplan der TUK (2020-2026) ist in Arbeit; der für den FB Informatik geltenden Teil wird voraussichtlich in der FBR-Sitzung im November beschlossen - Frau Leitte fordert die einzelnen Statusgruppen zum Austausch darüber auf.

Aktuelle und geänderte AnsprechpartnerInnen in der Verwaltung für unseren Fachbereich sind

im Prüfungsamt (HA 4.2) Frau Jenny Merritt,
Frau Alena Losing
bei Personalangelegenheiten (HA 3.1) Frau Manuela Baldauf
Für Hiwis (HA 3.1) Frau Annette Leppla-Thorn (Frau Nadine Unger)
für Reisekosten/Dienstreisen/Exkursionen (HA 3.1) Frau Lisa Steinbrenner,
Herr Max Klaiber
für Fragen zur alternierenden
digitalen Arbeitszeit bzw. Anträge hierzu (HA 3.1)
Frau Gesa Sprengart
für Stipendien (HA 4.3) Frau Helga Thiel,
Frau Claudia Weber


Zum Schluss

Other Peoples Code ...
Other People’s Code - from Abstruse Goose