Department of Computer Science

Prof. Dr. Susanne Biundo

(Universität Ulm),

"Innovation im Mensch-Technik Dialog Der Weg von technischen Systemen zu Companion-Systemen"

Wie können wir technische Systeme dazu bringen, ihre Funktionalität vollkommen individuell, situations- und bedarfsgerecht an den jeweiligen Nutzer anzupassen, sich an seinen Fähigkeiten, Vorlieben, Anforderungen und aktuellen Bedürfnissen zu orientieren und dabei noch auf seine emotionale Befindlichkeit Rücksicht zu nehmen? Zur Beantwortung dieser Fragestellung befasst sich im SFB/Transregio 62 ein interdisziplinäres Konsortium aus Informatikern, Ingenieuren, Medizinern, Neurobiologen und Psychologen mit der systematischen Erforschung kognitiver Fähigkeiten und deren Realisierung in technischen Systemen. Dabei stehen die Eigenschaften der Individualität, Anpassungsfähigkeit, Verfügbarkeit, Kooperativität und Vertrauenswürdigkeit im Mittelpunkt der Untersuchung. Ziel ist es, diese so genannten Companion-Eigenschaften durch kognitive Prozesse in technischen Systemen zu realisieren und sie an psychologischen Verhaltensmodellen sowie anhand von Hirnmechanismen zu untersuchen. Im Vortrag wird zunächst der Forschungsansatz im Überblick vorgestellt. Anschließend wird an einigen Beispielen gezeigt, wie KI- Methoden eingesetzt werden, um die Companion-Fähigkeit kognitiver technischer Systeme zu realisieren.



Zeit: Montag, 20. Juli 2009, 17:15 Uhr
Ort: Kaiserslautern, Gebäude 48, Raum 210