Fachbereich Informatik

Prof. Dr.-Ing. Andreas Reuter

(European Media Laboratory GmbH)

"Software und andere harte Probleme"

Der Vortrag berichtet über die Arbeiten des European Media Laboratory (EML), eines privat finanzierten IT-Forschungslabores in Heidelberg. Das EML konzentriert seine Forschungs-arbeiten auf wenige Themengebiete, deren Probleme hart genug zu sein scheinen, um eine langfristig angelegte Forschungsagenda zu rechtfertigen. Im ersten Teil des Vortrages werden die Herangehensweise und die aktuellen Projekte an drei Beispielen verdeutlicht:

  1. Intelligente Assistenzsysteme - Hier reichen die Probleme von der Benutzeradaptivität über multimodale Interaktion bis hin zur Mustererkennung.
  2. Stoffwechselsimulation - Hier geht es vor allem um die Simulation auf verschiedenen Zeitskalen und um die Kombination von diskreten und kontinuierlichen Simulationsmodellen.
  3. Text-Mining für Anwendungen in den Bio-Wissenschaften - Hier liegen die Probleme in der flexiblen semantischen Modellierung in Bereichen, die terminologisch und konzeptuell einem ständigen Wandel unterworfen sind.

Im zweiten Teil wird das thematisiert, was allen drei Beispielgebieten gemeinsam ist, nämlich die Software. Das EML will sich aufgrund der Erfahrungen mit Softwareentwicklung in sehr unter-schiedlichen Umgebungen in Zukunft auch verstärkt dem Problem der systematischen, anwen-dungsgetriebenen Erstellung von zuverlässigen, wartbaren und korrekten Softwaresystemen widmen. Einige der Ausgangsbeobachtungen und Pläne für die daraus abzuleitenden Forschungsarbeiten werden skizziert.



Zeit: Montag, 10.01.2005, 17.15 Uhr
Ort: Gebäude 46, Raum 280