Fachbereich Informatik

Prof. Dr. Rudolf Bayer

(TU München)

"Lebenszyklus von Information, Wert von Information und Datenmanagement"

Datenvolumina wachsen ungebremst, in der Industrie und noch stärker im privaten Bereich. Beschleunigt wird dieser Trend durch steigende Speicherkapazitäten und fallende Speicherkosten, die es ermöglichen, beliebige Daten undifferenziert aufzuzeichnen und permanent aufzuheben. Das führt zu Herausforderungen an das Datenmanagement und fordert neue Organisationsformen, insbesondere zu Daten-Caches, bei denen Datenbanken von Metadaten, vor allem aber der Lebenszyklus und der Wert von Information eine zentrale Rolle spielen. Dadurch kann als Ergänzung zu unserem menschlichen Gedächtnis - rein technisch gesehen - ein lückenloses Lebensgedächtnis realisiert werden, das kein Vergessen mehr kennt. Die Folgen dieser technischen Möglichkeiten einzuschätzen ist eine interdisziplinäre Aufgabe, der sich auch Informatiker stellen müssen.



Zeit: Montag, 14.05.2007, 17.15 Uhr
Ort: Gebäude 48, Raum 210