Fachbereich Informatik

Dr. Nelson Mattos

(Google, Vice President for Product & Engineering, Europe, Middle East, and Africa)

"Are there limits to computing opportunities?"

Computer science is like art : it encompasses and interacts with many fields, and maybe most of all, it offers fantastic opportunities for creativity and innovativeness. In fact, computer science can even "be" art, from creating beautiful algorithms to designing amazing architectures. And maybe in a more impactful way, computing can make a positive and rewarding difference in the world, so rapidly that you will be constantly stimulated by new, complex challenges and work will translate into fun. Be passionate and join the forces of computer scientists !

Bio: Nelson Mattos arbeitet seit 2007 bei Google und ist als Vice President für Engineering der EMEA-Region für sämtliche Maßnahmen im Bereich Engineering und Produktentwicklung zuständig. Vor seiner Tätigkeit bei Google war er fünfzehn Jahre lang bei IBM in verschiedenen Funktionen tätig. Zuletzt war Nelson Mattos IBM Distinguished Engineer und Vice President für Information and User Technologies bei IBM Research. Er leitete eine Organisation bestehend aus internationalen Forschern, die an Projekten für die Bereiche Suche, strukturierte und nicht strukturierte Informationsverarbeitung und -analyse, Verarbeitung natürlicher Sprache, Konversations- und multimodale Interaktion, Tools zur Zusammenarbeit für Unternehmen, Virtualisierungstechnologien und Nutzererfahrung im Allgemeinen arbeiteten. Er war zudem als IBM Distinguished Engineer und Vice President für den Bereich Information Integration der IBM Software Group tätig, für die er ein Portfolio von Produkten entwickelte, die zu einem Geschäftserfolg in Höhe von einigen 100 Millionen US-Dollar führten. Des Weiteren brachte er verschiedene Schlüsseltechnologien auf den Markt und förderte fünf wesentliche Übernahmen für die Unterstützung dieses Bereichs. Seine Laufbahn bei IBM beinhaltete auch wichtige Funktionen im Bereich DB2- Entwicklung, die Leitung bei wichtigen SQL-Erweiterungen sowie die Förderung weltweiter Datenbankstandards. In dieser Funktion leistete er maßgebliche Beiträge zum SQL99-System mit über 300 akzeptierten Vorschlägen.

Vor der Tätigkeit bei IBM war Nelson Mattos Dozent an der Technischen Universität Kaiserslautern. Während dieser Zeit beteiligte er sich an der Erforschung von objektorientierten Systemen sowie Systemen zum Knowledge- Base-Management.

Nelson Mattos erwarb einen Doktortitel für Computerwissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern und hat zudem einen Bachelor- und Master-Abschluss für Computerwissenschaften der Federal University von Rio Grande do Sul in Brasilien. Er hat über 80 Veröffentlichungen zur Datenbankverwaltung und zu ähnlichen Themen verfasst, verfügt über 13 Patente und ist der Autor des Buchs An Approach to Knowledge Base Management



Zeit: Montag, 10.05.2010, 17.15 Uhr
Ort: Gebäude 24, Raum 102