Fachbereich Informatik

Prof. Dr. Uwe Assmann

(Linköpings Universität/Schweden)

"Invasive Softwarekomposition"

Dieser Vortrag stellt eine neuartige Technik vor, Software aus Komponenten zu konstruieren, die invasive Softwarekomposition. Diese Technik adaptiert und integriert Komponenten, behandelt sie also nicht mehr als schwarze Kästen (black boxes), sondern weicht ihre Schnittstellen während der Komposition auf (graue Kästen, grey boxes). Dadurch können Komponenten, die im Entwurf unterschieden sind, in der Implementierung verschmolzen werden. Es ergeben sich eng integrierte, effiziente Systeme, die dennoch eine klare Architektur besitzen.

Invasive Softwarekomposition setzt auf einigen einfachen Programmtransformationen auf, die Komponenten parametrisieren, erweitern, verbinden, und aspektverweben. Invasive Komposition ermöglicht zum ersten Mal, moderne Softwaretechniken wie generisches Programmieren, sichtenbasiertes Programmieren, konnektorbasiertes Programmieren und aspektorientertes Programmieren zu vereinheitlichen. Die Java-Bibliothek COMPOST, die invasive Komposition anbietet, ist frei unter LGPL erhältlich und kann direkt im Standard-Softwareprozess verwendet werden.



Zeit: Dienstag, 25.11.2003, 14.00 Uhr
Ort: Gebäude 57, Raum 208